Warenwirtschaft im Gartencenter

Arbeiten mit lebender Ware!

Die warenwirtschaftlichen Anforderungen von Gartencentern werden oftmals mit denen von Baumärkten gleichgesetzt. Das resultiert daher, dass sich einige Sortimentsbereiche und damit auch die Lieferanten dieser Branchen überschneiden (z.B. Gardena oder Neudorff). Was diese Artikel angeht, so gelten tatsächlich im Gartencenter dieselben Parameter wie in einem Baumarkt.

Herausforderungen für Ihre Warenwirtschaft:
  • Stammdatenpflege -  Wir kümmern uns um die Stammdatenversorgung Ihres Systems 
  • Wareneingang -  Mit Referenz zu Bestellungen ohne Weiteres zu bewältigen
  • praxisorientierter Etikettendruck (z.B. sortiert nach Lagerort) - Auszeichnung ist ein Kinderspiel
  • uv-beständige, wetterfeste Etiketten für Pflanzen und den Außenbereich und Schlaufenetiketten für Pflanzen
  • Verkaufspreiskalkulation beim Wareneingang 
  • komplette Verwaltung von Einkaufskonditionen für durchgängige Rechnungseingangskontrolle
  • Kundenbindungsinstrumente - So kommen Ihre Kunden gerne wieder
  • lückenlose Regalüberwachung zur Verhinderung von Out-of-Stocks - Keine Umsatzeinbußen durch fehlende Artikel

 Doch das hauptsächliche Stammsortiment eines Gartencenters sind natürlich Pflanzen und Blumen, die nicht ganz so einfach zu verwalten sind. Neben speziellen Beschreibungen, wie Pflegehinweisen zu den einzelnen Artikeln, die in der Software gespeichert, und jederzeit abrufbar sein müssen, unterliegt die lebende Ware zum Beispiel auch einer ganz speziellen Preispflege. Während sich bei anderen Branchen der Ein- und Verkaufspreis bis auf Ausnahmen meistens über einen längeren Zeitraum nicht ändert, so gibt es hier nicht nur mit jeder Lieferung neue tagesabhängige Einkaufspreise, sondern auch der Verkaufspreis ändert sich in der Regel.

In Orgasoft.NET können direkt beim Wareneingang die Verkaufspreise komfortabel kalkuliert und gespeichert werden. Ein automatischer Etikettendruck, der aufgrund des Wareneingangs ausgelöst wird, sorgt dafür, dass der Einkauf schnell und reibungslos abgewickelt werden kann.

Für jeden Artikel das richtige Etikett

Wer schon mit Warenauszeichnung zu tun hatte, kennt die Problematik, dass nicht alle Artikel auf demselben Etikettentyp gedruckt werden können. Gerade im Gartencenter gibt es die besonderen Schlaufenetiketten (auch Baum- oder Flower-Etiketten genannt). Für die sich in der Freizone eines Gartencenters befindliche Ware muss die Thermotransfertechnik angewandt werden, damit die Etiketten wetterbeständig sind, und bis zum Zeitpunkt des Abverkaufs nicht mehr erneuert werden müssen. Dagegen werden die Regaletiketten im Markt meistens auf normalen Thermoetiketten gedruckt. Am effektivsten wären hier verschiedene Etikettendrucker, die für die einzelnen Formate eingerichtet sind. Doch wären damit zu hohe Kosten für die Hardware verbunden.

Orgasoft.NET löst das Problem über seinen Etikettendruckmanager, in dem die zu druckenden Etiketten zuerst nach ihrem Format sortiert werden. Der Anwender wird bei einem Wechsel des Formates darauf aufmerksam gemacht, und kann darüber hinaus auch selektiv nur Artikel, die einem bestimmten Etikett zugeordnet sind ausdrucken. Dadurch wird die Arbeit des Einrichtens auf den absolut notwendigen Aufwand reduziert.

Referenzen

logo fritzsche

logo livios

 logo loewerlogo farbenkrauth

Signum GmbH
Kasinostraße 2
DE-64293 Darmstadt

Tel: +49 (6151) 15 18 - 0
Fax: +49 (6151) 15 18 - 100
info@signum-gmbh.de