Auszubildende Signum Warenwirtschaftssysteme

Gut ein Monat an Bord, da wird es Zeit für eine erste Bestandsaufnahme. Marleen Göth, neue Auszubildende bei Signum, verrät nicht nur, wie sie ihre Arbeit mit Buchhaltung und Warenwirtschaftssystem bislang findet. Auch die Büropflanzen im Darmstädter Büro nimmt sie unter die Lupe.

Als gelernte Floristin ist sie dafür bestens qualifiziert. Weil sie in ihrem alten Beruf die Zukunftsperspektiven vermisst hat, wagte sie einen beruflichen Neuanfang.

Wie bist du zu Signum Warenwirtschaftssysteme gekommen?

Ich habe mich lang damit beschäftigt und mir viele Gedanken gemacht, was ich machen möchte. Nach etlichen Bewerbungen, Absagen und wenigen Vorstellungsgesprächen hatte ich die Hoffnung schon fast aufgegeben, meinen beruflichen Weg zu ändern. Auf der erneuten Suche nach freien Ausbildungsplätzen bin ich dann im Internet auf die Stellenausschreibung von Signum gestoßen. Die hat mich sehr angesprochen und nachdem ich auf die Homepage geschaut hatte, fand ich die Stelle noch interessanter. Meine Mutter sagte immer: ,,Marleen, bleib am Ball. Du willst das unbedingt und irgendwann kommt deine Chance.“ Und sie hatte recht. Ich habe mich bei Signum beworben, wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und tatsächlich ausgewählt. Und so kam es dazu, dass ich die neue Auszubildende Kauffrau für Büromanagement bei Signum Warenwirtschaftssysteme geworden bin.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Ich stehe morgens um 6:30 Uhr auf, mache mich fertig, gehe mit dem Hund raus und fahre dann mit dem Bus nach Darmstadt. Wenn alles nach Plan läuft, bin ich kurz vor 9 im Büro. Zuerst fahre ich den Rechner hoch und schaue die E-Mails durch. Zwischendurch hole ich mir einen Kaffee, damit ich gut gelaunt bin. Dann startet ein Tag mit vielen neuen Informationen und Aufgaben für mich. Nach dem ersten Monat habe ich festgestellt, dass manche Aufgaben wiederholt jeden Tag zu erledigen sind und andere nur einmal im Monat vorkommen oder seltener.

Ich versuche täglich mein Bestes zu geben, viel aufzuschreiben und darf auch viel selbst ausprobieren. Mein Bauchgefühl sagt mir, ich bin auf einem guten Weg alles zu erlernen. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und ehe ich mich umsehen kann, ist es schon wieder 17 Uhr und der Tag ist rum.

 

milo zu gast bei signum warenwirtschaftssystem
Milo zu Gast im Darmstädter Büro von Signum Warenwirtschaftssysteme

 

Gibt es schon Aufgaben, die dir besonders viel Spaß machen?

Diese Frage finde ich sehr schwer zu beantworten, weil es für mich jetzt noch nichts gab, das mir keinen Spaß gemacht hat. Bei einigen Sachen bin ich mir vielleicht schon etwas sicherer als bei anderen. Aber ich kann mich momentan noch nicht festlegen, was ich am allerliebsten mache.

Auf welchen Teil der Ausbildung könntest du verzichten?

Definitiv auf Sport und Religion in der Berufsschule.😀

Wie würdest du einem Erstklässler erklären, wofür ein Warenwirtschaftssystem gut ist?

Ich würde es ihm vielleicht so erklären: Wenn du mit deiner Mama im Supermarkt einkaufen bist und du suchst dir eine Schokolade raus, muss jemand dafür sorgen, dass immer genug Schokolade für alle Kinder da ist. Das macht das Warenwirtschaftssystem: Wenn es sieht, dass nur noch zwei Tafeln Schokolade da sind, wird schnell Nachschub bestellt. Durch das Warenwirtschaftssystem bekommen alle Kinder ihre Schokolade.

Als Blumen-Expertin, wie lässt sich die Situation der Büropflanzen bei Signum verbessern?

Also, so schlecht geht es den Pflanzen bei Signum gar nicht. Sie hätten bestimmt nur lediglich mal gerne ein bisschen neue Erde und vielleicht etwas Dünger. Wichtig ist, dass sie Liebe bekommen und ab und zu mal jemand mit ihnen spricht. Aber ansonsten fühlen sie sich pudelwohl.

Was machst du, wenn du nicht in der Berufsschule oder im Büro bist?

Ich bin ein sehr familiärer Mensch und liebe es, bei meiner Mama, Schwester oder Oma auf eine Tasse Kaffee vorbeizugehen und mich mit ihnen zu unterhalten. Ich habe gerne Familie und Freunde um mich herum. Eine besondere Rolle in meinem Leben spielt – natürlich außer meinem Partner – auch mein kleiner Hund (ein Mops) namens Milo. Tolle Spaziergänge oder zu spielen lieben wir beide, Milo und ich. Im Garten wuseln ist und bleibt auch meine Leidenschaft. Ich sitze gern in einem schönen Garten, spiele dort mit meinem kleinen Neffen oder unternehme tolle Sachen mit ihm.

 

Wir wünschen Marleen alles Gute für ihre Ausbildung und weiterhin viel Freude bei Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH. Dass man die noch nach 15 Jahren haben kann, beweisen zwei unserer Software-Entwickler im Gespräch.

 

 

 

 

 

Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH
Kasinostraße 2
DE-64293 Darmstadt

Tel: +49 (6151) 15 18 - 0
Fax: +49 (6151) 15 18 - 100
info@signum-gmbh.de